Chez Blogwichtel à Berlin

Ein Spaziergang in Berlin-Mitte im Jahre 2030!

Unser heutiger Spaziergang startet am Berliner Hauptbahnhof in Mitte, welcher schon 24 Jahre auf den Buckel hat. Damals gab es Schwierigkeiten wegen dem Dach, vor 10 Jahren wurde es endlich auf die Ursprungsgröße verlängert. Die Bahn feierte dies, wie die Rückkehr eines verlorenen Sohnes, eigentlich müssten es viele Söhne gewesen sein, wenn die Glasscheiben der Maßstab sind! Das Gelände um den Bahnhof ist auch seit fünf Jahren endlich einer Stadtmitte würdig. Puzzel artig wurden in den letzten beiden Jahrzehnten, ein Legoteilchen neben den anderen hinzugefügt! Der größte Teil der Gebäude hat sich dem Tourismus und der Gastronomie verschrieben, aus gutem Grund, Berlin hat seit Anfang dem Jahrtausendwechsel nur noch wachsende Besucherzahlen! Und ist zur Europas Nummer Eins aufgestiegen, überall wimmelt es von mehrsprachigen Angeboten für die Gäste von Außerhalb - Willkommen Welt!

Gegenüber vom Hauptbahnhof befindet sich das Regierungsviertel und mittendrin, wie schon seit Jahrhunderten auf der Landkarte in Europa üblich, die Schweizer! Genauergesagt ist es hier eine Botschaft, die einzige in diesem wichtigen politischen Areal! Auch Geld (davon haben sie immer noch genug) und andere Lockangebote haben die Schweizer immer noch nicht bewogen mal ein bisschen weiter zu ziehen. So erblicken auch heute noch viele ankommende Gäste am Hauptbahnhof als erste Flagge in Berlin, der deutschen Hauptstadt, ein weißes Kreuz auf rotem Grund! Zur rechten Hand befindet sich das Kanzleramt, das im Jahr 2025 endlich generalüberholt wurde! Der Betonfraß hatte extreme Ausmaße angenommen und es wurden einige Segmente gegen Glas ausgetauscht. So wurde aus dem hässlichen Betonklotz, auch mal Waschmaschine genannt, ein hübsches Glasschwänlein! Im Vergleich dazu versprüht das Reichstagsgebäude schon seit Baubeginn 1884 seinen majestätischen baulichen Glanz!

Schon etwas lange her und auch dem Volke verschrieben, waren die zahlreichen Berlin-Mitte Strandbars an der Spree. Sie wurden solange als Mieter geduldet, bis der jeweilige Grundstücksbesitzer sein gewünschtes Investment dort tätigen konnte. Sonnenanbeter und Strandfans müssen mittlerweile bis zum Szenestadtviertel Spandau reisen, um die besten Cocktails der Stadt zu genießen. Etwas kürzer wäre der Weg nach Wedding, wo noch einige Bars übriggeblieben sind aus der Szenezeit vor 10 Jahren. Von Prenzlauer Berg redet mittlerweile keiner mehr, 2005 war es der trendigste Ort in Berlin, heute kaum noch vorstellbar! Aber darüber soll ein anderer Spaziergang zu einer anderen Zeit mehr Licht ins Dunkel bringen!
3875 mal gelesen

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel:

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

 

Wi[e]der[W]orte [2]

wiederworte2.twoday.net Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erfahren Sie, wie es weitergeht... :-)

[post]modern

RealityStudio.org

Aktuelle Beiträge

OT
Umzug wurde vielleicht noch nicht bemerkt. Hier noch...
steppenhund - 8. Nov, 15:16
OULIPO
Diesem Rätsel liegt ein Sprachspiel zugrunde,...
Teresa HzW - 27. Dez, 22:57
Schokolade vom heimischen...
"Schokolade von einem heimischen Erzeuger" - Gott sei...
Gerhard (Gast) - 11. Okt, 14:46
Rayuela reloaded ;-)
Ich habe "Rayuela" vor einigen Jahren gelesen, in zwei...
Johanna (Gast) - 8. Sep, 11:19
Cree de Ficino
Sehr geehrte(r)…, die Firma www.lulu.com bietet...
Karlheinz Keller (Gast) - 10. Jul, 21:11
HM
Schwer[wiegend] - schwierig
Daniel (Gast) - 27. Jun, 11:37
Antwort geschrieben,...
Antwort geschrieben, allerdings hinfort. Da hats irgendwas...
Jossele - 27. Mai, 18:46
Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:19
Eigenartig
So viele Lese [oder doch nur kurze An-?-]Klicke und...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:43
ein wenig Carmen
Das kommt wohl darauf an, wie man[n oder frau] ein...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:35
aber denken sie doch...
aber denken sie doch an die stattlichen toreros ... steck...
Bubi40 - 17. Mai, 13:22
*Anm Oh Lippe
* gleichwohl Burroughs nicht zum Zirkel der "Boygroup"...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:40
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:38

RSS Box

Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:34
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 16. Mai, 22:32
FIP
Heute Morgen hörte ich dieses Lied der Pariser...
Teresa HzW - 13. Mai, 12:51
Investment
Gestern... schrieb ich Ihnen vom Pläne schmieden…....
Teresa HzW - 12. Mai, 13:16
Unter Dampf
Heute entspanne ich mich (und schmiede Pläne)....
Teresa HzW - 11. Mai, 20:09

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Basics

Dies ist das literarische Blog von Teresa. Etwaige Ähnlichkeiten von hier beschriebenen bzw. agierenden Personen mit verstorbenen oder lebenden sind rein zufällig. Die Betreiberin dieses Blogs ist nicht für den Inhalt der Verlinkungen verantwortlich, die auf andere Webseiten verweisen. Kommentare von Besuchern dieser Seite vertreten deren persönliche Meinung, stimmen jedoch im Zweifelsfall nicht mit der Meinung der Betreiberin dieses Blogs überein. Dieses Weblog einschließlich aller Inhalte unterliegt weltweit dem Urheberrechtschutz oder anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, via mail an teresahzw bei googlemailpunktcom.

All[e]Tag[e]
Andern[w]Orts
Beaux Arts
Bibliothek
Fund[W]orte
Nachtkantine
Paternoster
Vergessens[W]Orte
Widerworte
Wiederworte
[Post]Moderne
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren