Ein Jahr Wi[e]der[W]orte

Liebes Blog,

heute begleitest du mich als literarisches Tagebuch seit einem Jahr. 686 Kommentare wurden Dir gewidmet. Anlass dafür waren meine 181 Texte: Lebensszenen, [literarische] Berichte, Kalendergeschichten, Features, Mini-Essays, Glossen, Wutreden, Rollenprosa, Kritiken...
Aufgelockert habe ich die in Dir versammelten Wi[e]der[W]orte mit 109 [eigenen] Bildern und einigen Videos. Ich bin baff!

Das hätte ich nicht gedacht...

...dass wir es solange zusammen aushalten; du mit mir
...dass ich dich nicht vernachlässige und regelmäßig hege und pflege
...dass mir mehr einfällt als ich Zeit zur Verfügung habe, um es hier einstellen zu können...
...dass ich so viele nette Menschen über dich "kennen gelernt", also nicht in real life, jedoch hier in der "virtuellen Welt", darunter einige, die mir sehr treue und lieb gewordene Bloggerfreundinnen und Bloggerfreunde geworden sind!
...dass es dazu nicht wenige gibt, die mich regelmäßig lesen, die mir sogar hin und wieder auch schreiben; das ist mir Ehre, Ansporn, Verpflichtung und manchmal ein wenig Last zugleich... Last, den Erwartungen nicht [ausreichend] zu genügen....

Gern hätte ich mehr Zeit für Dich und bitte um Nachsicht, wenn es [manche] Tage ohne Einträge und ohne [postwendende] Kommentare gibt...

Jetzt... erstmal... inne halten... tiiiiieeef Luft holen und puuusten.... aus-pusten... Augen schließen und dann wünschen wir beide uns was...

1957 mal gelesen

Wunderkerzen im Mai

Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Gleich an drei, das Weblog, Teresa H. zu Wülpelsberg und Maluceane. Wie man am Schluß des netten Videos sieht, können auch virtuelle Pseudonyme einen Tornado entfachen und ganze Zugwaggons von den Gleisen fegen. Ich wünsche Ihnen, liebe Teresa und Ihrer Mitautorin Maluceane einen sehr langen Atem, was das Führen des Blogs angeht. Sie machen es mit dem angedeuteten neuen Leseprojekt ja richtig spannend...

Maluceane - 9. Mai, 10:36

Verbeug Verbeug Verbeug

Vielen
Dank. Er gebührt einzig Teresa.
und Ihnen
und anderen
die hier
mitbereichern.
mitbeleben.
mitverzaubern.
mitdiskutieren.
Teresa HzW - 9. Mai, 12:48

@Maluceane

Du bist wieder einmal viel zu bescheiden, liebe Malou!
Teresa HzW - 9. Mai, 12:51

@Bücherblogger

Ohne Sie, lieber Bücherblogger, hätte ich mich niemals nie nie nicht hier öffentlich in die Postmoderne hinein vertieft, ohne Ihre Studienbriefe [also den Tipp dazu], ich hätte mich – ohne Ihre Mitleserschaft - einsam und allein [;-)] nicht an die Lektüre von Julio Cortazár`s Rayuela gewagt! Dazu gaben Sie vor bald einem Dreivierteljahr den entscheidenden Anstoß, erinnern Sie sich, insofern dürfen Sie sich auch die Gratulationen mit ans Revers heften [als treuer Leser und Kommentator meiner ersten Schreib-Block-Stunden, sozusagen]... ;-)
Teresa HzW - 9. Mai, 13:36

@all[e]

...und der weitere Dank gilt insbesondere auch meiner Contributorin Maluceane, jedoch auch Alter Egon, Mich, Lotte
...und natürlich neben BB insbesondere Aléa, ANH, Anita, Edith, Eugene Faust, Kienspan, KLAR-A, Margit, Melusine, Nömix, Parallalie, Monsieur Prunier, Robert, Sabbl, Schneck08, Schreibenwieatmen, Steppenhund, Syra, Tess, Trithemius, Ulr23 – meine treuesten Kommentator[inn]en im ersten Wiederworte-Jahr.
IHNEN ALLEN gebührt MEIN besonderer Dank. OHNE SIE hätte ich dieses Unternehmen Wiederworte nicht gewagt, zu beginnen und zu betreiben. Ihre Anregungen bzw. v.a. die wieder kehrenden Kommentare tragen zum Durchhalten, Weitermachen, Sich-Weiter-Entwickeln bei.
Dafür – auch wenn es Ihnen allen altmodisch klingt [aber zu mir passt`s halt doch]: "Vergelt`s Gott!"


P.S.:
"Ond jetz` wird wieda gschafft! Wi[e]der[W]orte mäßig. Dass Ihr au was z`läsa henn"
:-)

P.S.P.S.:
I`hoff I henn da oba koin vergässa, s`isch imma gfährlich, wenn mr dui oina nennt, aba de andre ned... eba stellverträtend für älle, für Eich älle, die i ned d`erwähnt henn. :-D
Sabbl (Gast) - 8. Mai, 15:49

Da fegts gleich den Zug von den Gleisen ;-)
Möge Ihnen hier nicht die Puste ausgehen.
Hoffe auf eine baldige Fortsetzung Ihrer politischen Texte.
Glückwunsch!
Ihr Sabbl, der auch schon länger nich mehr gebabbelt :-)

Teresa HzW - 9. Mai, 12:52

@Sabbl

Gemach…gemach… unsere neuen politischen Verhältnisse sorgen schon dafür, dass mir der politische Stoff aus dem Ländle nicht ausgehen wird und Sie machen mir ja immer wieder Dampf, dass ich nicht aus der Übung komme ;-)
schneck08 - 8. Mai, 15:54

immer gern' gelesen! glückwunsch, und weiter so! herzlich, schneck :-)

Teresa HzW - 9. Mai, 12:56

@Schneck

Freu-freu… Sie gehören auch zu meinen Inspiratoren, lieber Herr Schneck und irgendwann schaff` ich`s au amole zu einer Ausstellung von Ihnen, das versprech` ich hier - quasi als Art öffentliche "Vereidigung" ;-)
Tess (Gast) - 8. Mai, 23:26

Congratulations :)

Teresa HzW - 9. Mai, 12:54

@Tess

Thanks a lot and keep smiling :-))))
parallalie - 8. Mai, 23:52

der beginn der zeitrechnung! glückwunsch fürs erreichte "1 post blog natum".

Teresa HzW - 9. Mai, 13:05

@Parallalie

Jetzt beschämen Sie mich, weil ich mich durch Ihren Gratulationsbesuch hier regelrecht ge-dichter-adelt fühle!
[Ich lese so gern Ihre Gedichte, bin jedoch zu "feige" darauf zu antworten, weil ich Ihnen und auch Ihren Kommentator[inn]en das lyrische Wasser niemals nicht reichen könnte]
Ganz ergriffen bin ich… wie schön, dass… Sie… hier… hach!
:-x (li-re-li)
parallalie - 9. Mai, 20:56

das wollte ich aber nicht, sie nämlich beschämen. eher beschämt mich ihre vorliebe für meine gedichte, die mir derzeit gar nicht von der hand wollen. che faire? insofern kann mir auch kein wasser gereicht werden (nämlich nach oben), weil die hand wahrscheinlich in einem springbrunnengedicht eher in die unteren ebenen zu bannen wäre und als selber empfangende sich hinhält zum weiterleiten.
Teresa HzW - 10. Mai, 22:47

@Parallalie

Eben bin ich zu Ihnen hinüber gewandert, über Ihre Worte und Sätze geschwebt, ließ mich schließlich auf einer Ihrer Sätz[e]-Bänke nieder, um still zu genießen: die Verse, wie sie in den Wörterseen schwimmen.

Ein "Springbrunnengedicht" - was für ein Wort [ich hörte selbiges bisher nicht, wohl weil ich keine Lyrikerin], es klingt in meinem [journalen Prosa]Ohr charmant, assoziiert mir eine eher heiter-nachdenklich stimmende Lebenssicht.

Vielleicht wird das mit dem "von der Hand wollen" besser, wenn Ihnen wieder die Schwimmrunden in umbrischen Gewässern[die größer wie ein Springbrunnen] möglich. Der Zusammenhang zwischen Schwimmen und Schreiben wäre gewiss einen eigenen Beitrag wert - bei Ihnen lyrisch, bei mir vielleicht in einem neuen Tagwerk-Beitrag ;-)
Kienspan - 9. Mai, 00:26

welch' schöner Gratulantenzug, da reih' ich mich gleich ein!
*tschuktschuktschuktschuk*

Teresa HzW - 9. Mai, 13:12

@Kienspan

W i e s c h ö ö ö n!
SIE haben den tieferen Sinn der Waggönchen erkannt, lieber Kienspan, und – *fröhlich zuwinkend* - Ja,ja… dies` Video ist sinn-stiftend...
Die Lokführerin wird gleich weißen Rauch ausstoßen lassen, der dann in die weite Bloghemisphäre aufsteigen möge ;-)
Maluceane - 9. Mai, 10:30

Bereichernd Bezaubernd Belebend

Bestätigend. Bewusst. Bewältigend. Beredt.
Dein Blog.
Ein Stern am Firmament.
D A N K E.

Teresa HzW - 9. Mai, 13:14

@Maluceane

...all das... bist Du auch ;-)
steppenhund - 9. Mai, 10:40

Fürchterlich!

Also ich finde dieses Blog fürchterlich. Blogs sollten unterhalten und die Mußestunden bereichern.
Statt dessen wird hier echte Arbeit provoziert. Ich werde dazu gezwungen, Texte aufmerksamer zu lesen und mir darüber klar zu werden, was ich da lese. Für ein Buch wie Montauk habe ich schon lange nicht mehr so lange gebraucht.
Und dann diese elende Frustration, wenn man auf twoday klickt und das Logo scheint nicht sofort auf. Weder auf der Startseite, noch auf 16-30, noch auf 31-45,...
Weiter blättern und warten und weiter blättern... Wann zum Teufel scheinen die Widerworte wieder auf?
Nein, dieses Blog gehört verboten, weil es wie alle Genussmittel süchtig macht.
Einfach fürchterlich!

steppenhund - 9. Mai, 13:24

Selten so interessiert auf eine neue Folge gewartet!
Teresa HzW - 9. Mai, 13:25

@Steppenhund

Selten habe ich eine so gelungene Ironie-Laudatio gelesen, lieber Steppenhund. Ich habe mich köstlich amüsiert! Und danke Ihnen sehr für dieses fette Lob, das mich darob so rot erleuchtete, dass diese Röte den Nekkar na, dann den Rhein nuff, via Hannover nach Berlin an die Hamburgische Waterkant hinauf schwappend, den "Green Belt" hinunter rauschend, sich in Wien verfangend, weiter in die Steiermark nach Kärnten und Südtirol über die Alpen hinweg, sich in Umbrien einen Espresso einwerfend und dann mit großem Energieschub bis zum Abend-rot zu Ihnen nach Belgrad hinüber leuchtend :-) - bevor zwischen Adria und Mittelmeer untergehend ;-)
Aléa Torik (Gast) - 15. Mai, 08:57

Liebe Teresa,

auch von mir die herzlichsten Glückwünsche. Obwohl ich das Wort Glückwunsch in diesem Falle als verfehlt empfinde. Das klingt so, als habe man es, wie einen Geburtstag, etwas, das notwendig wiederkehrt, ohne eigenes Dazutun erreicht. Dabei ist es ja genau umgekehrt, das Blog bewegt sich nicht, keinen Schritt bewegt es sich. Man muss es bewegen, man muss daran ziehen und zerren, drücken, man muss Ansprüche entwickeln, mehr wollen und mit weniger zufrieden sein – und sich bisweilen auch damit zufrieden geben, dass man mehr bekommen hat, als man gewollt hatte. Das alles ist, wenn auch Vergnügen, Arbeit. Es kostet Zeit. Und es macht dennoch Spaß. Ich mache es also lieber ohne Glückwünsche, den Gruß aus Berlin!
Aléa

Teresa HzW - 16. Mai, 13:05

@Aléa

Welch` Freude bei mir über Deine „bewegenden“ Zeilen in meinem Blog, liebe Aléa! Wie sehr Du mir damit aus der Seele sprichst: „ohne Bewegung kein Blog-Text; ohne Arbeit kein Vergnügen und es kostet Zeit“. Zeit, die ich manchmal eigentlich nicht habe und mir dennoch heraus schäle – aus dem Abend oder aus dem Morgen. Indem ich früher als sonst aufstehe, um die Idee für einen Text wenigstens als Skizze festzuhalten. Abends auf andere Ablenkungen verzichtend, mich noch einmal ans Tagwerk mache.
Und dass es dieses Blog gibt, dass ich mich aufraffte, die großen Aufregungen der Welt wie die kleinen Unaufgeregtheiten des menschlichen Lebens in Wi[e]der[W]orte zu fassen, naja, daran bist Du nicht ganz „unschuldig“, denn DU hast mich als erste in unseren Emails im Februar/März 2010 dazu ermutigt. Und dafür danke ich Dir, für den Stein, den Du bei mir [im Innern] „bewegt“ hast und ins Rollen brachtest – wie der berühmte Hauch des Flügelschlags eines Schmetterlings.
Was dabei herausgekommen ist… kann sich glaube ich, ein wenig sehen lassen ;-)
Danke Dir sehr für Deinen Gruß aus Berlin,
herzlich
Teresa

Trackback URL:
http://wiederworte.twoday.net/stories/ein-jahr-wiederworte/modTrackback

Wi[e]der[W]orte [2]

wiederworte2.twoday.net Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erfahren Sie, wie es weitergeht... :-)

[post]modern

RealityStudio.org

Aktuelle Beiträge

OT
Umzug wurde vielleicht noch nicht bemerkt. Hier noch...
steppenhund - 8. Nov, 15:16
OULIPO
Diesem Rätsel liegt ein Sprachspiel zugrunde,...
Teresa HzW - 27. Dez, 22:57
Schokolade vom heimischen...
"Schokolade von einem heimischen Erzeuger" - Gott sei...
Gerhard (Gast) - 11. Okt, 14:46
Rayuela reloaded ;-)
Ich habe "Rayuela" vor einigen Jahren gelesen, in zwei...
Johanna (Gast) - 8. Sep, 11:19
Cree de Ficino
Sehr geehrte(r)…, die Firma www.lulu.com bietet...
Karlheinz Keller (Gast) - 10. Jul, 21:11
HM
Schwer[wiegend] - schwierig
Daniel (Gast) - 27. Jun, 11:37
Antwort geschrieben,...
Antwort geschrieben, allerdings hinfort. Da hats irgendwas...
Jossele - 27. Mai, 18:46
Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:19
Eigenartig
So viele Lese [oder doch nur kurze An-?-]Klicke und...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:43
ein wenig Carmen
Das kommt wohl darauf an, wie man[n oder frau] ein...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:35
aber denken sie doch...
aber denken sie doch an die stattlichen toreros ... steck...
Bubi40 - 17. Mai, 13:22
*Anm Oh Lippe
* gleichwohl Burroughs nicht zum Zirkel der "Boygroup"...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:40
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:38

RSS Box

Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:34
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 16. Mai, 22:32
FIP
Heute Morgen hörte ich dieses Lied der Pariser...
Teresa HzW - 13. Mai, 12:51
Investment
Gestern... schrieb ich Ihnen vom Pläne schmieden…....
Teresa HzW - 12. Mai, 13:16
Unter Dampf
Heute entspanne ich mich (und schmiede Pläne)....
Teresa HzW - 11. Mai, 20:09

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Basics

Dies ist das literarische Blog von Teresa. Etwaige Ähnlichkeiten von hier beschriebenen bzw. agierenden Personen mit verstorbenen oder lebenden sind rein zufällig. Die Betreiberin dieses Blogs ist nicht für den Inhalt der Verlinkungen verantwortlich, die auf andere Webseiten verweisen. Kommentare von Besuchern dieser Seite vertreten deren persönliche Meinung, stimmen jedoch im Zweifelsfall nicht mit der Meinung der Betreiberin dieses Blogs überein. Dieses Weblog einschließlich aller Inhalte unterliegt weltweit dem Urheberrechtschutz oder anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, via mail an teresahzw bei googlemailpunktcom.

All[e]Tag[e]
Andern[w]Orts
Beaux Arts
Bibliothek
Fund[W]orte
Nachtkantine
Paternoster
Vergessens[W]Orte
Widerworte
Wiederworte
[Post]Moderne
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren