Fund[W]orte

Samstag, 5. Mai 2012

Pusteblume

Es wird mal wieder Zeit für einen [auto]biografisch[gefärbt] en Text, liebe Leserinnen und liebe Leser, für eine kleine Geschichte, die sich so oder ähnlich zugetragen [haben könnte]: Heute oder gestern oder bereits vor-vor-gestern... Da klingelt es des Morgens an der Tür. Unsereiner hat gerade gefrühstückt. Das zweite Frühstück, wohlgemerkt, denn es ist bereits zehn Uhr zehn. Draußen vor der Tür: H. mit einer Flasche Sekt. "Wir haben was zu feiern", jubelt der. "So früh am Tag?", frage ich zurück und bitte den Freund herein. Schnurstracks marschiert er durch den Flur in...  [weiter]
3263 mal gelesen

Montag, 19. März 2012

Freie Bücher

Liebe Wi[e]der[W]orte-Leserinnen und - Leser, derzeit bin ich etwas "blutleer", was das Schreiben gehaltvoller Einträge betrifft. Mag sein, dies liegt an der mich (heraus) fordernden realen Welt, die so viel Raum einnimmt, dass mir kaum Zeit für diese andere Welt hier bleibt. Dank eines regen Gedankenaustauschs auf einem anderen von mir sehr geschätzten Blog nehme ich mir nun einfach die Zeit, um Gedankengänge die dort [von mir mit] entsprungen, hier fortzuführen. Und vielleicht führt dies dazu, dass ich wieder einmal die Kurve zum Schreiben kriege ;-) Dort unterhielten wir uns über den Kulturbegriff und...  [weiter]
1873 mal gelesen

Mittwoch, 8. Februar 2012

Tagwerk 15 - Die Qual der Wahl

Manchmal hat man die Qual der Wahl. Nicht nur beim Einkaufen, sondern auch bei der Auswahl, wenn es gilt, sich zu entscheiden - und sei es zwischen Bequemlichkeiten: Der gemütlichen Couch, dem kachelwarmen Zimmer einerseits oder andererseits einer zugigen Halle, einem harten Stuhl, eingepfercht zwischen anderen, eng kauernd sitzend, den dicken Pelzmantel auf den Knien auftürmend, den Schal mehrfach um den Hals geschlungen, die Handschuhe über gezogen, die Mütze über die Ohren, weil man nicht weiß, wohin mit dem "Graffl“, weil es keine Garderobe gibt. Stattdessen neben einem einer, der permanent mit halb offenen...  [weiter]
2290 mal gelesen

Samstag, 5. November 2011

Weisswurstfrühstück

Heid is so a richtigs Weeda, so a Vormidog, füa a Poa Weisse mit Siassn... und a Brezn... Oiso, wer mog: Nacha hockts hoid her zu mia, aba dass`es a richtig bschtällts, wann i amoi draussn und ned am Platz bin, ned dass Eich so geh dat wia dem Baden[s]a do  [weiter]
1130 mal gelesen

Mittwoch, 31. August 2011

Zu Falls Phänomen 2

Gestern berichtete ich ausführlich über ein Phänomen, das mich zur Kritischen Gesamtausgabe der Notizbücher von Peter Weiss führte, die ich als digitale Ausgabe erwarb. Abends setzte ich, die Lektüre fort, in der Ihnen, liebe Leserinnen und liebe Leser, allen gewohnt vertraulichen Art und Weise, mit einem Buch in der Hand, dem „Bastardbuch“. Dabei handelt es sich um die Autobiografie des Regisseurs Hans Neuenfels. Sie ist wie die Notizbücher Peter Weiss` ebenfalls eine Zeitreise. Nur dauert sie etwas länger und noch an. Erzählt wird ein halbes Jahrhundert Theater-Leben und die Geschichte...  [weiter]
1774 mal gelesen

Dienstag, 30. August 2011

Zu Falls Phänomen 1

Dass ich nicht an Zufälle glaube, habe ich hier schon öfters kundgetan, meine ich. Jedenfalls war heute wieder so ein Tag der Zufälle, die einem nicht wirklich zu-fallen, eher hinzu fallen. Tage, an denen einem etwas in die Hände fällt, weil es so sein muss, im Sinne von so zu sein hat. Quasi von „höherer Macht“ gesteuert. Oder wie immer eine[r] diese unglaublichen [Zu-]Fälle literarischer Art nennen mag, die einem da[nn] an-heim fallen. Heute, das Wetter war mit achtzehn Grad, aufkommenden Windböen und schnell über den Himmel ziehenden Wolkenbergen alles andere als spät-sommerlich,...  [weiter]
1755 mal gelesen

Sonntag, 21. August 2011

Viechereien

Heute. In der größten Mittagshitze, lag es einfach da. Vor der Haustür. Unter dem Haselnussstrauch. Wie frisch abgelegt. Sorgfältig hingelegt. Besser kauernd. Auf dem Bauch. Es konnte weder fliegen noch kriechen noch klettern noch war es einer sonstigen Fortbewegung fähig. Das Eichhörnchen. Nicht irgendeins. Sondern ein Frischling. Ein frisch Geborenes. Weit und breit keine Tierfamilie, auch kein Nest. Da in unmittelbarer Nähe keine Bäume stehen. Nur Sträucher. Ein gefundenes Fressen für die Katzen. Aber Alter Egon, der es fand, schaltete geistesgegenwärtig in den Turbogang [und das bei...  [weiter]
2486 mal gelesen

Montag, 8. August 2011

Katerstimmung

achja.. heute war der TAG der KATZE Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte, heißt es immer, daher lasse ich heute anstelle von Worten diese Bilder sprechen: E i n e fehlt natürlich, die wollte partout nicht zum Fotoshooting erscheinen - wie alle Diven ;-) - naja, die liefere ich ein andermal nach :-)  [weiter]
2817 mal gelesen

Freitag, 1. April 2011

Riesenwasserwerferpumpe

Früh am Morgen machte sie sich auf den Weg. Heimlich und gar nicht leise. Deshalb habe ich sie entdeckt. Sie hat mich quasi aus dem Bett geworfen. Als sie an der Straße unten vorbeirollte. Auf dem Weg zum Flughafen. Wo sie als erster Fluggast eingecheckt hat. In der Früh um halber Viere. Bevor die Businessleute kamen und sich in die Lüfte erhoben. JEDOCH mir ist es gelungen, sie auf Zelluloid zu bannen: Die Riesenwasserwerferpumpe. Made in Swabia. Ein Schwergewicht ist sie, die Lady, bringt etwa achtzig Tonnen auf die Waage. Und ob Sie es glauben oder nicht, liebe Leserin, lieber Leser, sie hat se[xy]chs Arme und ihren Partner...  [weiter]
1709 mal gelesen

Sonntag, 6. März 2011

Sich maskieren

In diesen Tagen hat sie Hochkonjunktur: Die Maskerade. Das Hineinschlüpfen in die Haut eines anderen. Für wenige Tage ein[e] ganz andere[r]sein. Die wahre Identität unter dem Schutz einer Maske verbergen. Manche tun dies auch im Alltag. Sie verbergen ihr wahres Selbst vor den anderen, sind Meister[innen] auf dem Maskenball des alltäglichen Lebens. Anders als im Fasching, wo es auf vielen Bällen Sitte ist, um Mitternacht die Maskerade fallen zu lassen, entblößen sich die Maskenträger[innen] im normalen Alltag nie. Sie zeigen selten ihr wahres Gesicht. Kein Wunder! Trägt die Geschichte der Verkleidung...  [weiter]
2213 mal gelesen

Wi[e]der[W]orte [2]

wiederworte2.twoday.net Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erfahren Sie, wie es weitergeht... :-)

Kalender

Oktober 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juli 2011
Juni 2011
Mai 2011
April 2011
März 2011
Februar 2011
Januar 2011
Dezember 2010
November 2010
Oktober 2010
September 2010
August 2010
Juli 2010
Juni 2010
Mai 2010

[post]modern

RealityStudio.org

Aktuelle Beiträge

OT
Umzug wurde vielleicht noch nicht bemerkt. Hier noch...
steppenhund - 8. Nov, 15:16
OULIPO
Diesem Rätsel liegt ein Sprachspiel zugrunde,...
Teresa HzW - 27. Dez, 22:57
Schokolade vom heimischen...
"Schokolade von einem heimischen Erzeuger" - Gott sei...
Gerhard (Gast) - 11. Okt, 14:46
Rayuela reloaded ;-)
Ich habe "Rayuela" vor einigen Jahren gelesen, in zwei...
Johanna (Gast) - 8. Sep, 11:19
Cree de Ficino
Sehr geehrte(r)…, die Firma www.lulu.com bietet...
Karlheinz Keller (Gast) - 10. Jul, 21:11
HM
Schwer[wiegend] - schwierig
Daniel (Gast) - 27. Jun, 11:37
Antwort geschrieben,...
Antwort geschrieben, allerdings hinfort. Da hats irgendwas...
Jossele - 27. Mai, 18:46
Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:19
Eigenartig
So viele Lese [oder doch nur kurze An-?-]Klicke und...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:43
ein wenig Carmen
Das kommt wohl darauf an, wie man[n oder frau] ein...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:35
aber denken sie doch...
aber denken sie doch an die stattlichen toreros ... steck...
Bubi40 - 17. Mai, 13:22
*Anm Oh Lippe
* gleichwohl Burroughs nicht zum Zirkel der "Boygroup"...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:40
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 17. Mai, 10:38

RSS Box

Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:34
Oh Lippe
Liebe Leserinnen und liebe Leser, ich habe mich wieder...
Teresa HzW - 16. Mai, 22:32
FIP
Heute Morgen hörte ich dieses Lied der Pariser...
Teresa HzW - 13. Mai, 12:51
Investment
Gestern... schrieb ich Ihnen vom Pläne schmieden…....
Teresa HzW - 12. Mai, 13:16
Unter Dampf
Heute entspanne ich mich (und schmiede Pläne)....
Teresa HzW - 11. Mai, 20:09

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Basics

Dies ist das literarische Blog von Teresa. Etwaige Ähnlichkeiten von hier beschriebenen bzw. agierenden Personen mit verstorbenen oder lebenden sind rein zufällig. Die Betreiberin dieses Blogs ist nicht für den Inhalt der Verlinkungen verantwortlich, die auf andere Webseiten verweisen. Kommentare von Besuchern dieser Seite vertreten deren persönliche Meinung, stimmen jedoch im Zweifelsfall nicht mit der Meinung der Betreiberin dieses Blogs überein. Dieses Weblog einschließlich aller Inhalte unterliegt weltweit dem Urheberrechtschutz oder anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, via mail an teresahzw bei googlemailpunktcom.

All[e]Tag[e]
Andern[w]Orts
Beaux Arts
Bibliothek
Fund[W]orte
Nachtkantine
Paternoster
Vergessens[W]Orte
Widerworte
Wiederworte
[Post]Moderne
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren