The Versatile Blogger Award

Was lese ich da?
Heute.
Bei meinem sonntäglichen Spaziergang über die Blogs bleibe ich bei der von mir sehr geschätzten Eugene Faust hängen und staune: Ich erhalte einen "Orden"!
Jawoll, Sie haben schon richtig gelesen.
Jedoch keinen militärischen, auch keinen staatlichen, sondern einen, der nur an "versatile" Wesen dieser Blogosphäre vergeben wird ;-)

Nanu, dachte ich, wie komme ich denn zu d e r Ehre?

Zu allererst, ich gestehe es, versuchte ich unverzüglich in Erfahrung zu bringen, was ein "versatile"[r] Blogger ist.

Mein Mich, der es eigentlich hätte wissen sollen, glänzte natürlich durch Ahnungslosigkeit: "Haben wir in Englisch nicht gelernt", erhielt ich zur Antwort.

Alter Egon, der sehr versiert in der Sprache der Anglikaner, war nicht zur Stelle, jedoch [m]ein Wörterbuch. Das half weiter!

"Versatile"
Das ist ein Adjektiv [rsp. Adverb] und bedeutet „vielseitig, wandlungsfähig, wendig, gewandt, beweglich“.

In Verbindung mit einem Substantiv wird daraus… ein „Universal-…“, ein „Mehrzweck-…“
….-Etwas,….-Jemand.

Also:
„Ein vielseitiger, wendiger, gewandter Universal-Blogger!“

Also…dann…
...beuge ich mich leicht nach vorne, lege den Kopf etwas nach links, um eine nach rechts hinüber drehende grüßende Kopfbewegung anzudeuten, fasse mit beiden Händen auf Hüfthöhe in mein winterliches Sonntagsdirndl, um es ein paar Zentimeter hoch zu schürzen, bevor ich mit dem rechten Bein einen Ausfallschritt nach hinten knickend und mit dem linken Bein in die Beuge gehend einen tiefen Knicks vollziehe in Richtung Eugene Faust, die mich mit diesem „Award“ der Blogosphäre auszeichnet:
Dem „Versatile Blogger Award“.


>>> hier [wenn Sie jetzt auf diesen rot markierten Link klicken] können Sie den von Frau Samtmut, ebenfalls eine Award-Ausgezeichnete, kreierten Orden bewundern<<<

Allerdings bevor ich mir diesen Award endgültig ans Revers stecken darf, habe ich zwei Aufgaben auszuführen, liebe Leserinnen und liebe Leser!

Zunächst „sind sieben Dinge über sich zu erzählen [die noch keine[r] weiß] und danach 15 weitere Blogs mit dem Award zu "beglücken" - so stehts bei Frau Faust, die „allerdings nur sieben BlognachbarINNEn kür“te.
Wie die mich Auszeichnende rechne auch ich „nicht unbedingt damit“, dass sich jene, an die ich diesen „The Versatile Blogger Award“ weiterreiche, sich hier und heute, sofort oder jemals entdecken oder wenn, sich angesprochen fühlen, in die Fußstapfen zu treten und jenen „Orden“ anzunehmen. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass manch einer - wie der liebe Thomas Bernhard, einer meiner Lieblingsschriftsteller - ihn ablehnen könnte, ja sich weigerte, sich in dies` Ringelreihe-Ordens-Spiel einzulassen.

Meine Wen[d]igkeit hingegen,
zeichnet sich auch im wahren Leben aus…
durch…
1. eine gewisse Begeisterungsfähigkeit für
und
2. Neugierde auf Menschen und Dinge im Leben. Daher lasse ich mich gern auf solche Spiele ein, mit einer Einschränkung: Solange [*ähem*] sie harmlos und ungefährlich ;-)
3. das Wagnis auf unbekannte Herausforderungen im Leben, auf Entdeckungen im nahen Umfeld, wie auch das Kennenlernen von fernen Ländern und anderen Kulturen, auch wenn dies mitunter nicht ohne Mühen, Ängste und Überwindung von Hemmnissen geschehen mag.

Auch wenn ich nicht mehr zu den ganz "Jüngsten" hier in der virtuellen Community zähle, was die eine oder der andere, die zu meinem festen Leser[innen]kreis gehört, aus den Wi[e]der[W]orten längst heraus gelesen hat, so habe ich doch noch einiges vor… in diesem Leben… und wenn selbiges nicht ausreicht, dann eben im nächsten, weil ich…
4. trotz der Prägung durch den Erz-Katholizismus an die Wiedergeburt glaube [die Philosoph[isch]en unter Ihnen mögen daher durchaus auch eine gewisse Ausprägung in meinem Blog Wi[e]der[w]Orte erkennen… nicht augenfällig auf den ersten Blick… aber nach langem Hin[ein]schauen… subversiv]

Weniger metaphysisch, aber ganz konkret, plane ich
5. die spanische Sprache richtig zu erlernen, nicht nur, um endlich all die südamerikanischen und spanisch sprachigen [post]modernen Schriftsteller[innen] zu lesen und wieder einmal kräftig mit dem Bücherblogger [mit]diskutieren zu können, sondern auch um
6. einen meiner größten Sehnsuchtsorte, Argentinien, besuchen zu können. Ja, Aufmerksame lesen richtig, besuchen, nicht bereisen…
7. endlich fähig zu sein, die Stoffe meines Lebens entweder in ein Buch oder was mir wohl näher liegt in eine multimediale Aufführung [gar ein Theaterstück ?] gießen zu können. Die Notate, die Skizzen, die Manuskripte, die Story Boards, die Exposés - whatever - lägen in den Schubladen, allein mir fehlt der letzte Schub an Umsetzungskraft, sie zu realisieren. Aber vielleicht ist einfach die Zeit dafür… [noch] nicht reif *seufz* ;-)

Sodele, nun wissen Sie, werte Leserinnen und Leser, wieder ein bisserl mehr über mich....

...Und...

Ich darf zur Auszeichnung einiger mir sehr geschätzter anderer Autoren, Schriftsteller, Künstler, Blogger, Menschen schreiten. Wobei ich auch noch nicht weiß, ob ich auf fünfzehn an der Zahl komme!?

Ich führe meine Preisträger[innen] in alphabetischer Reihenfolge auf und werde Ihnen auch d e n Grund nennen, warum ich ihn oder sie oder es [das Blog] des „Versatile Blogger Award“ für würdig halte :-)

1. Aléa Torik
wegen ihrer unverwechselbaren „versatile“ Stimme, die in all ihren Blo[ck]texten aufleuchtet. Ich freue mich sehr auf ihr erstes Buch, das im Januar erscheint.
2. Der Bücherblogger
weil er wie kein[e] andere[r] sich in solch nachhaltiger und „versatile“r Weise mit der spanisch-lateinamerikanischen Literatur, v.a. dem Schriftsteller Bolano, auseinandersetzt. Dafür gebührt ihm einfach dieser Award.
3. Die Dschungel des Alban Nikolai Herbst
weil ich es sehr respektabel finde, mit welcher Ausdauer und gegen alle [Neider[innen] und derer] Widerstände der Schriftsteller A.N.Herbst „versatile“ und unbeirrbar die Dschungel Anderswelt führt. Davor ziehe ich meinen Hut. Außerdem schreibt er interessante kybernetische [für mich eine andere postmoderne Schreibe] Bücher.
4. E.A.R. Richter
ein unvergleichlicher Dichter und Denker, dessen lyrische Worte und literarische Projekte mir sehr gefallen. Mit Neugierde verfolge ich sein derzeitiges Blogprojekt, in dem er die siebziger Jahre auf wundervolle Weise zurück ins JETZT holt. Einfach sehr lesenswert.
5. Monsieur Prunier
der nicht nur deutsche und französische Bücher übersetzt, sondern auch noch ein wunderbares französisches Blog führt, in das ich immer wieder gern hinein lese, weil es so leicht verständlich ist. Vieles lässt sich aus dem Sinn und dem Schreibkontext entnehmen, ohne ein französisches Wörterbuch bemühen zu brauchen. Da würde ich manchmal gern kommentieren, aber die natürliche Scheu vor der falschen Satzkonstruktion hält mich zurück. Ein „versatiles“ Franz-Blog.
6. Nömix
der mich mit seinen „versatilen“ Aktenvermerken mehrmals in der Woche zum Schmunzeln bringt.
7. Parallalie
der andere "versatile" Lyriker, über dessen Wortschöpfungen und Verskreationen ich immer wieder aufs Neue staune und stunden-, manchmal auch tagelang darüber nachdenken kann.
8. Pjerunje
dessen „versatile“s Talent ich bewundere, aus jedem hingeworfenen Satz, aus jedem noch so kleinen Wort, einer kurz angedachten Idee binnen Minuten einen heiteren Reim oder Limerick zu erschöpfen, der mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert, so dass ich sofort wieder fröhlich bin, egal wie trist oder ärgerlich der Tag beginnend verlaufend.
9. Radierwerkstatt
was wäre ein Bloggermonat ohne die "Radierungen" des Herrn Jossele, den ich lesenderweise soooo gerne [auch einmal live] in die oberösterreichischen Donauauen bei seinen Führungen begleite[te]. Das ist wahrlich einen „versatile Award“ wert!
10. Schneck
das Blog, das mir geografisch am nächsten liegt und dessen Betreiber ich dennoch noch nie niemals nicht livehaftig begegnete. Er führt das einzige männliche Künstlerblog, das mir aufgrund seiner Vielseitigkeit – tolle Fotocollagen, lehrreiche Restaurations-Videos, witzige [nicht immer bierernst zu nehmende] autobiografische Texte, [post]moderne Kunstobjekte, die ich bisher leider noch nie live, nur ausschnittweise auf Fotos im Blog bewundern konnte…Das Schneck-Blog war mir schon lange eine Ehrung wert: da kommt der „versatile“ Award grad zur richtigen Zeit.
11. Steppenhund
also wenn E R nicht „versatile“ ist, wer dann eigentlich!? Ich kenne niemanden in der Blogosphäre, der zu seiner herausfordernden Kärrner-Berufstätigkeit im Ausland eine musikalische Pianisten-"Karriere" pflegt und dann noch gehaltvolle und mich immer aufs Neue inspirierende Blogeinträge und richtig lange, lesenswerte Blogkommentare verfasst und das bei vollem Familien["Lasten"]-Ausgleich. Darauf einen Blogger-Award!
12. Syra Stein
sie ist die andere, die weibliche, künstlerische Seele, deren Blog ich für ihre wundervollen [post]modernen Ostsee-Bilder, die auf den ersten Blick nie sofort als Seebilder zu erkennen, als sehr „versatile“ auszeichnen möchte. Vor ihren Bildern könnte ich stundenlang sitzen und schauen und schauen und schauen und schauen und schauen… bis ich irgendwann selbst im Bild versunken und in einer dieser Wellen oder Sandkörnchen am Meeresstrand aufgegangen bin.


Ausgezeichnet hätte ich gerne auch sechs weitere Digital "Natives", wenn sie nicht bereits den Award erhalten hätten und zwar von anderen,
sei es von Eugene Faust oder Frau Samtmut oder von Frau Philea`s Blog, welche wiederum von Frau Krea-Div, die von dem ruhigen Herrn Photographer, der wiederum von Herrn Otto von Münchow`s Kreativen Fotoblog, welcher von Niasunset und so weiter und so fort… früheren Geehrten.

Die ich auch gern noch in meine Ehrenreihe eingefügt hätte, wenn sie nicht schon... - als da sind [ebenfalls in alphabetischer Reihung]:
1. Die Falkin
2. Eugene Faust
3. Gleisbauarbeiten
4. Mützenfalterin
5. Tainted Talents
6. Trithemius


Sodele, das war`s!
Jetzt hoffe ich natürlich insgeheim doch, dass die eine Menschin oder der andere Mensch, die mir einen „versatile“ Blogger Award wert sind, zeitnah des Wegs kommen, solange dieser Blogeintrag noch oben steht und vor allem diesen AWARD annehmen und dazu sieben Dinge, die noch keine[r] kennt, über sich verraten und dann selbst ein paar Ehrwürdige finden, die sie auszuzeichnen in der Lage.

In diesem Sinne nochmals herzlichen Dank
der liebenswürdigen Eugene Faust
und
ein Prösterchen allen, die dies lesen
oder
selbst zu den Ausgezeichneten zählen ;-)
6368 mal gelesen
Sani (Gast) - 20. Nov, 23:05

Herzlichen Glückwunsch!
Sie hätten aus den anderen doch zwölf neue Rätselstunden machen können. Wär lustig gewesen die zu erraten.

Teresa HzW - 22. Nov, 07:59

Eine tolle Idee von Ihnen, nur hätte das zwölf Tage gedauert [pro Tag ein zu erratendes Blog, dem ich den Preis weiterreiche] und ich gehe doch bald auf Reisen, liebe Sani.
Danke für Ihren Glückwunsch und schön, dass Sie wieder einmal vorbei-kommentieren… aus Ihrem Nachtdienst ;-)
syra_stein - 21. Nov, 06:53

Herzlichen Glückwunsch!

Und ganz vielen Dank liebe Teresa (...und einen Guten Morgen!). Ich nehme diese Auszeichnung sehr gerne an, werde mich heute Abend entsprechend vorbereiten, um diesen AWARD weiterzureichen. Was "versatil" bedeutet, wußte auch ich nicht.... das Gucken konnte ich mir ja jetzt ersparen. :-) "Versatil", was für eine Wortschöpfung.

Teresa HzW - 22. Nov, 07:46

Was für eine Freude!
So eine schnelle Re-Aktion einer von mir Ausgezeichneten.

Es hat keine Eile!
Insofern nur keinen Schreib-Stress, sonst komme ich wiederum in Lese- und Kommentierungs-„Stress“ ,
wobei das an sich ein positiver,
weil [Fr]Eu-Stress ist…

...nur...
...wenn nun alle von mir Beehrten auf einmal am selben Tag quasi einen Eintrag in Ihrem Blog verfassten, puh, das wär dann doch heftig.
Insofern „gemach-gemach“, liebe Syra [so ich Sie doch nennen darf]
;-)
Bubi40 - 21. Nov, 09:52

für teresen ...

ganz versatil ist sie zu loben
und jeder sollte sich erproben
in seiner eig´nen art und weise
wie er sie angemessen preise

ich will so süß wie „honigseim“
für sie verfassen einen reim
wie sie ihn hat noch nie vernommen
was and´res sollte mir auch frommen

beifall sei ihr ruhm und lob
dafür dass man sie erhob
zur versatilen bloggerin
man sieht es auch so in berlin

der honigsüße vers folgt jetzt
den josef für sie aufgesetzt


ick will ihn´ jetzt und immerdar
mit jroßer andacht lesen
det jeht janz ohne spesen
doch wüd´ick ooch wat zahlen
jäb´s keene andren wahlen
wär´t nich so ville janz arschklar

Teresa HzW - 22. Nov, 07:42

Das ist ein wunderschöner Reim,
darauf weiß ich gar keinen Seim,
nur eins, dass ich mich fühle sehr geehrt,
wie der Herr Josef,
das ge-lehrt… herüberbringt
in einem Reim,
darauf weiß ich gar keinen Seim,
nur eins, dass ich mich fühle sehr geehrt….

Uuups, jetzt ist meine Sprechreimplatte doch glatt hängen geblieben,
weil ich mich über das Bär-linerische so freu.

Und hoffe,
S i e
werden den Award,
den ich an Sie weiterreiche,
annehmen, lieber Josef!?!?

Schon deshalb,
weeeiiiiil W I R [Bloggerleute]
dann s i e b e n Dinge über SIE erfahren dürfen,
die wir alle noch nicht wissen…

und ich außerdem sehr neugierig bin,
an welche[s] Blog[s] Sie das ehrenwerte Banner weiterreichen…
;-)))
Eugene Faust - 21. Nov, 10:46

Sie sind eine versatile Bloggerin fürwahr!

Und Sie haben sich auch gleich so fleißig drangemacht! Ich fühle mich sehr geehrt, dass Sie diesen Award angenommen haben, liebe Teresa.

Teresa HzW - 22. Nov, 07:48

Na, jetzt stapeln Sie gaaaanz schöööön tiiiief, liebe Eugene ;-)

Wenn ich die tollen Bildle seh`,
die Sie immer in Ihr Blog reinzaubern,
werde ich ganz ehrfürchtig…
und denke,
huch, und ich bin dennoch geehrt…

jedoch… so hat eben jede[r] seine Stärken, die hier in der Bloggerwelt anders als in real life zur Entfaltung kommen können dürfen wollen :-))))
schneck08 - 21. Nov, 11:41

Oha!

Besten Dank, liebe Teresa! Ich werde noch gebührend reagieren, muss aber erst den Diem carpen! Den Neckar 'runter viele Grüße alsweil, herzlich, Ihr Schneck

Teresa HzW - 22. Nov, 07:51

Danke, dass Sie mir keine Schande machen, lieber Schneck ;-)
Mit Ihrem Eintrag drüben in Ihrem Blog haben Sie dem Blogger-Award alle „versatile“ Ehre gemacht!
Und ich habe beim Lesen soooo viele neue Blogs entdeckt, an die Sie wiederum die Trophäe nun weiterreichen. Wie schön!

Außerdem glaube ich, dass wir uns doch im wahren Leben schon einmal begegnet sind… hihi… aber dazu schreibe ich dann mehr in Ihrem Blog ;-)

…und Ihre Forderung nach einer Rückgabe der Allgemeingüter an uns, die Bürgerinnen und Bürger, werde ich alsbald in meinem Blog durch einen entsprechenden Beitrag mit unterstützen! Ehrensache!
:-)
Margit (Gast) - 21. Nov, 12:25

Glückwunsch

Eine wahre Webblogfundgrube ist Ihr heutiger Eintrag. Ich will nicht mäkeln, doch interessiert es mich zu erfahren, warum und wofür sie ihn erhalten? Ich möchte nicht indiskret sein, aber dürfen Sie aus der Laudatio zitieren?

Eugene Faust - 21. Nov, 12:52

Da ich mich nicht so bewundernswert ins Zeug gelegt habe, wie die hochzulobende Teresa, müsste ich die Laudatio direkt noch nachreichen.
Teresa HzW - 22. Nov, 07:53

Wie schön, dass ich dazu beitragen konnte, dass durch meine Staffel-Weitergabe des Preises meine treuesten Leserinnen und Kommentatorinnen, wie Sie, liebe Margit, darunter andere interessante und lese-würdige Blogs finden.
So soll es sein!
Das nenne ich dann Vernetzung!

Eine Laudatio in dem Sinne gibt es hier in der Online-Welt ja nicht, ich denke, wenn Sie zur Eugene Faust hinüber spazieren, ergibt sich das eine oder andere an Wertschätzung und Sympathie und chemischer Wellenlänge aus den vielen Beiträgen, die dort von mir oder von Frau Faust über die Wi[e]der[W]orte verewigt. Denn: Ich wurde ja schon zwei- oder dreimal ehrenwert in einem eigenen Blogeintrag der mich Auszeichnenden verlinkend hervorgehoben… das ist wahrlich genug Laudatio ;-)
Robert (Gast) - 21. Nov, 13:43

Den Award haben Sie für Ihre Mammuttexte und die öffentlichen Literaturlesungen verdient. Weiter so. Erbitte und wünsche, dass Sie bald erneut ein Leseprojekt öffentlich wagen.

Teresa HzW - 22. Nov, 07:57

Sie treiben mir gleich die Schamröte ins Gesicht, werter Herr Robert.
Etwas betroffen frage ich mich [allen Ernstes!] sind meine Blogeinträge, meine Artikelchen hier wirklich so „Mammut“?
Also..
...heißt das nun,
dass die Ihnen zu lang sind oder dass die so „antiquiert“ sind wie ein längst ausgestorbenes Mammut ;-))))

Was meine „öffentlichen Literaturlesungen“ betrifft, gab es doch erst „zwei“, lieber Robert, insofern die gar nicht so der Rede wert… *ähem… verlegen räusper*

In diesem Jahr werde ich ein öffentliches Leseprojekt zeitlich gewiss nicht mehr schaffen, aber im kommenden Jahr „wage“ ich wieder eins, so viel und so weit kann ich mich immerhin schon aus dem Fenster wagen ;-)
Es braucht halt noch den Stoff, den Autor und das Buch, das mich so dermaßen reizt, dass es mich über Wochen für eine zwölf-teilige [drunter mache ich es ja nicht, wie Sie wissen] Serie fesselt und selbige trägt.
:-)
Robert (Gast) - 23. Nov, 12:59

Schrieb ich so missverständlich?
"Mammut" ist positiv zu verstehen. So wünsche ich, dass Sie in der Fremde, wie ich vernehme, die "Stoffe" finden, die uns hier für Ihre Wiederworte einnehmen.
Teresa HzW - 23. Nov, 15:26

Dann sind wir ja jetzt „quitt“, lieber Robert... tjajaja *seufz*…. So ist das immer mit der [P]la[o]ggerei… von Angesicht zu Angesicht wär` das nicht passiert… das mit dem „Mammut“ und mit dem „verreißenden Lachen“…. Mal schau`n vielleicht finde ich in der Tat „in der Fremde“ einen „schönen [Lese]Stoff“, dort, wohin ich fahre ;-)
Jossele - 21. Nov, 21:09

Na da erhebe ich mit Stolz das Glas
und finde keinen Spruch
weil Unerheblich wäre das
was zu erwiedern ich da such.

(Ich weiß, der andere Josef ist besser!)

Teresa HzW - 22. Nov, 07:38

Ihr kleiner Vers,
der ehrt mich sehr,
weiss ich doch,
wie schwer
ein selbiges Vers[ucher]le ist!

Tja,
besser krieg ich`s leider nicht hin, lieber Jossele,
und ich wollte wenigstens reimend antworten und ich hoffe sehr,
dass auch Sie diesen Award annehmen und ihn weiterreichen werden…

Wenn nicht, gehe ich davon aus,
dass er bereits auf einem kleinen Schifferl aus Zellstoff, entlang der Auen die Donau hinabtreibt, damit ihn ein anderer finde
und aus dem Wasser fische und „aufhebe“ [= schwäbisch, was so viel wie aufbewahren heißt]
;-)))
Teresa HzW - 22. Nov, 08:04

D e r PREIS...

Der Preis ist heiss,
das ist kein Schei..,
wiewohl ich weiss,
dass es nicht heißt,
dass man ihn anzunehmen [hat]
und was zu schreiben weiss.

In nomine Thomas Bernhard,
dessen Buch „Meine Preise“
ich aufs Wärmste ans Herz lege
;-)

Daher freue ich mich,
dass der verehrte Herr Schneck und auch die liebenswürdige Frau Stein,
gewillt ihn anzunehmen...

Was ich noch gar nicht weiss,
wie es sich nun verhält
bei den beiden Josefs – des Nordens und des Südostens...

Wie dem auch sei,
ich freue mich über all die Gratulationen
und hoffe,
Sie bleiben mir all gewogen.

Heidenei, das war jetzt doch eine Reim-er-ei!
Und nun zu den einzelnen Kommentaren...
[siehe oben]
:-)

Jossele - 22. Nov, 16:25

Na selbstverständlich kann ich Josef d.Ä. nicht nachstehen, bitte aber um ein bisserl Zeit, weil sieben Dinge...
Bitteschön, am Ende weiss dann die ganze Welt, dass ich gerne in Stöckelschuhen auf der Kärntnerstraße spazieren gehe ;-)
Bubi40 - 22. Nov, 17:57

aaaach, du schlimmer ...
hast du feste zeiten ?
Teresa HzW - 23. Nov, 11:21

Die Zeit sei Ihnen gewährt, lieber Jossele, nehmen Sie sich… alle dieser Welt…. noch dazu, wo ich in Kürze ohnehin einige Tage verreist…

Nur um eines möchte ich Sie herzlich bitten, geben Sie bitte Obacht, dass Sie mit den Stöckeln nicht in den Schienen der Tram hängen bleiben… ;-)))
steppenhund - 25. Nov, 15:00

Das wäre eine schöne Abwechslung und Ermöglichung einer Fortsetzung des Todes durch Straßenbahn, wie sie bei Bulgakov beschrieben wird.
Jossele - 27. Nov, 20:39

Seit geraumer Zeit fährt ja keine Tram mehr auf der Kärntnerstraße, jedoch, täte sie es und mir wäre ein bulgakovsches Ende beschieden, bitte, was will man mehr, wäre ich doch Teil unvergleichbarer Weltliteratur ;-)
steppenhund - 22. Nov, 09:43

Ich habe nicht gewusst, dass man die Annahme auch noch hier registrieren muss. Ich reiche das hiermit nach;)

Teresa HzW - 22. Nov, 10:12

Das nenn` ich halt "gute alte Wiener Schule", lieber Steppenhund, s`Stempele gibts na, wenn i Ihr`n Eintrag` gläsa hen [wia da Schwob seiht, ich weiß, dass Sie das Schwäbisch verstehen... abr i muass grod üba, weil i glei zu a poa Schwoba gang].

Oiso... nacha i gfrei mi narrisch, dass Sie den Preis o`nemma dean!
Und bin scho gspannt auf Ihran Blogeintrag.
:-)))))
steppenhund - 22. Nov, 20:05

Die Kehrseite der Versatilität



"Fremd in jedem Land" - "Dort, wo Du nicht bist, ist das Glück". Die Beschreibung (auf youtube in Englisch) ist recht gut ausgeführt. In jungen Jahren habe ich mich mit der Wanderer-Fantasie abgeplagt. Ich spüre eine große Affinität zu diesem Stück.
Versatil bedeutet, bei aller Begeisterung für etwas Einzelnes, nie die Sehnsucht nach einem unerreichbar Ganzem zu verlieren. Das mag vielleicht schön und romantisch klingen, aber es ist kein Honiglecken...
steppenhund - 22. Nov, 20:18

und wenn ich wirklich versatil bin, ...

dann gefällt mir das am Besten:
Bubi40 - 23. Nov, 09:30

um die versatilität auf die spitze zu treiben ...
unbedingt gehört der kuss zu den schönsten versalitäten ...
selbst olle Beethoven spannt ihm einen gewaltigen bogen ...
von dem " kuss der ganzen welt" bis hierher ...



Der Kuß

Ich war bey Chloen ganz allein,
Und küssen wollt ich sie:
Jedoch sie sprach: sie würde schreyn,
Es sey vergebne Müh!
Doch wagt ich es, und küßte sie,
Wie oft? fällt mir nicht ein!
Und schrie sie nicht? Ja wohl, sie schrie
Doch lange hinter drein.

Christian Felix Weiße, 1726-1804
Teresa HzW - 23. Nov, 11:18

AW zu Kehrseite der Versatilität @Steppenhund

Ahhh, in Ihnen steckt also auch noch ein „kleiner großer [Nicht-Zutreffendes bitte streichen ;-)] Philosoph! Damit haben Sie ja schon eins der sieben Dinge, die wir [Äh, besser ich!] noch nicht über Sie wissen, verraten.

Jajaja, lieber Steppenhund, ich fühle mit Ihnen: Wofür einen so manch eine[r] [be]neidet, ist eine Gabe, die es einem manchmal gar nicht so einfach macht… v.a., wenn es um groß angelegte Veränderungen im Leben geht, die erst, zu Anfang, also gaaanz zu Anfang, wenn es noch gar nicht danach aussieht, dass sie sich einschneidend entwickeln könnten, unscheinbar anmuten, bis sie sich im Laufe der Zeit von der Maus zum Elefanten entwickeln und dann einen Rattenschwanz an Herausforderungen nach sich ziehen…

Daher habe ich auch einen solchen [Heiden]Respekt vor Ihrer „Donau“-Mission in Serbien
:-o
Teresa HzW - 23. Nov, 11:27

Musike 1

Dank „Ihrer“ musikalischen Darbietungen, lieber Josef [d.Ä.] und lieber Steppenhund, die heute aus der Ferne – des Morgens sanft mich aus dem Schlaf holend - an mein [zweites] Frühstücks-Ohr klangen, hatte dieser Tag einen sehr würdevollen Beginn… wie es sich gehört [für unsereine]… und das Lärmen des [Zeit]Geistes mit Schalmeien, Rasseln, Tröten und wütenden, fordernden Sprechgesängen, die vom Stuttgarter Hauptbahnhof über die Wasserwellen des Neckars bis zu mir heraus an den Neckarstrand getragen und dann über die Weinbergstäffele nach oben laufend… blieb draußen vor der Tür ;-)))

Hach, so sollte doch jeder Tag anfangen, meine Lieben [Leser-innen] :-)))
Teresa HzW - 23. Nov, 11:30

Musike 2

Und meine versatile Seele wollte sich dann heute Morgen nicht entscheiden, was denn nun, von Ihren beiden Musikstücken, lieber Steppenhund, das Schönere ist… und so genoss ich sie alle beide gleichermaßen: Schubert`s Wanderer schloss sich mein Blick an, der beim Musikstück über die Neckarauen, die weiten Wiesen und gelb-braun-grün gemusterten Felder, bereifte Sträucher und dunkle Bäume in die Ferne schweifte….
Und dass ich der Welt nicht abhanden komme mit Dietrich Fischer-Dieskau dafür sorgte dann leider das Klingeln des Telefons…. Glücklicherweise erst mit dem letzten Takt des Stücks nach sechs Minuten und siebenunddreißig Sekunden ;-)

Und…. [siehe Fortsetzung in neuem Post hier darunter]…
Teresa HzW - 23. Nov, 11:31

Musike 3

…[Beginn siehe im Post hier oberhalb]… und der [Musen]Kuss von Hermann Prey küsste mich wach… bevor es die Wirkung des Kaffee`s tat ;-)

Ein wundervolles Stück, ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wann ich es zuletzt gehört… es ist gewiss eine kleine ewige Ewigkeit her, lieber Josef. [Der Text ist dermaßen witzig], dass ich danach anfing wie... ja...
wie der Kleine hier…

zu….




N A C H T R A G und ERGÄNZUNG um 15:25 Uhr ;-)
Frau und Mann machte mich aufmerksam, dass die Botschaft des Videos „missverständlich“.

DAHER:
Um der Gottes Himmels Willen!
Es ging mir ums „L A C H E N“… ich habe so herzlich über den Text des Kuss-Textes ge- l a c h t! Da sage einer, im 18. Jahrhundert sei man zum Lachen in den Keller gegangen…. Und bittschön, hier von den Ge-Ehr-T-inn-en wird doch keiner… den schööönen Award verrissen haben :-(
Silvia Z. (Gast) - 23. Nov, 12:52

Hoppala- Du gehst doch mit der Urkunde pfleglicher um?
Dabei möchte ich Dir etwas anderes schreiben, nämlich, dass ich weiß, was Du pausenlang mit M. bei der Lesung besprochen hast- Argentinien war Euer Thema und nicht die Zwölftonmusik.
Dir einen schönen Tag und viel Spaß in F. – falls wir uns nicht mehr hören. Tschau S.
Robert (Gast) - 23. Nov, 12:53

Hoffentlich ist das Video nicht eine Aufforderung an Ihre Ordensträger, die Urkunde zu zerreissen, Werteste?
Bubi40 - 23. Nov, 13:38

den kuss der ganzen welt habe ich mir gespart, er hätte den rahmen gesprengt, abgesehen davon, dass ich persönlich auch lieber eine "vereinzelte" dame küssen würde als die ganze welt ...
aber, und das bleibt unbedingt festzuhalten, der kuss ist eines der versatilsten vorkommnisse auf diesem planeten ... spricht josef d.Ä.
Teresa HzW - 23. Nov, 15:28

@Silvie u @Robert

@Silvie
Erraten - *feix*!

@Robert
wg. besserer Übersichtlichkeit - siehe Be-Antwortung weiter oben unter "Mammut"
Teresa HzW - 23. Nov, 15:29

@Bubi40

Wie wahr, lieber Josef, aus Ihren Worten spricht fürwahr die Weisheit des „Älteren“.... und damit es jetzt nicht noch anzüglich hier wird, schluck ich mal den Rest der Worte hinunter ;-)
Bubi40 - 23. Nov, 16:47

schade ...
Bubi40 - 23. Nov, 17:35

DAS VIDEO BETREFFEND ...

DEM REINEN IST ALLES REIN
DEM SCHW::: IST ALLES SCHW::
Teresa HzW - 23. Nov, 17:47

Heisst das erste Wort "Schwein" und das zweite...
... "schwer"?
oder "schwül"?
oder "schwul"?

:-)
Bubi40 - 22. Nov, 12:15

mir geht es ebenso wie herrn steppenhund. aus iher hand den preis zu erhalten, bauchpinselt mich natürlich höchlichst ... falls mein eigener beitrag dazu ausreichend ist, nehme ich NATÜRLICH an.

Teresa HzW - 23. Nov, 11:23

MEHR als ausreichend… „perfetto“… wenn Sie noch verraten, wo Sie Regie führten [bei einer Musikaufführung? {tschuldigung ich bin halt ein neugieriger Mensch ;-)]

Nanana… ich wette, Sie hätten auch aus den Händen von Josef d.J. den Preis gern angenommen, noch dazu, wenn der* in schönen Stöckelschuhen daher gewackelt :-))

*[Der Preis natürlich *hi-hi*]
Falkin - 22. Nov, 12:26

ei, welche Freude, lieb-reizend-e Teresa. Es ist mir eine ganz besondere Ehre, dieses dieserart ausgesprochene, liebe Kompliment entgegenzunehmen und zu erwidern! ;)

Herzlichst: Ihre Falkin

Teresa HzW - 23. Nov, 11:13

Liebe Falkin,

wenn ich in der Kunst der Eisenschmiede mächtig [wäre], hätte ich Ihnen nicht nur diesen virtuellen Bäpper, sondern per Luftfracht einen Eisernen Käfig gesandt, in welchen Sie… wenn`s [nun off the topic] der „Kleine“ ganz arg treiben tät, sie ihm in „Stubenarrest“ [hinein]geben könnten ;-)… so wie früher bei Hänsel und Gretel mit Eisengitterstäben dran…
jedoch mit herab schwenkbaren, Schall isolierten Wänden, die ansonsten im Ober- und Unterboden versenkt, für den Fall, dass "das Kind" einen Tobsuchtsanfall vortäuschend…

jedoch… ich weiß,
seit HEUTE können Sie den Preis wahrlich genießen und die Musikanlage aufdrehen und auf Plüschsocken über die Polster tanzen.
Herzlichst Ihre Teresa
bonanzamargot (Gast) - 22. Nov, 14:39

sniff, und an mich denkst du nicht ...

Teresa HzW - 23. Nov, 11:11

Ach wie nett! Na so was, ich kannte Ihr wunderbares Blog noch gar nicht, auf dem Sie, werte Bonanzamargot [was für ein witziger Name!], unter anderem Ihre Fahrradreisen durch Zentraleuropa dokumentieren [Respekt – an welchen Orten und in welchen Ländern Sie auf zwei Rädern bereits herum gekommen sind] ….

Indes… die Verbindung… wie Sie mich gefunden[??], wurde mir dann klar, als ich beim Herumspatzieren sah, dass dort auch oft „der Hund der Steppe“ zu Besuch ;-)

Fürs erste hab` ich Sie mir abonniert!
Vielleicht kommen Sie ja nun öfters auf Ihren Ausritten, wenn Sie die Ponderosaranch verlassen, auf einen Sprung oder länger hier vorbei!?
Bei mir gibt’s nicht immer nur „Süßholz“, sondern hin und wieder auch scharf gewürzte Steaks mit red hot chilli peppers
;-)))
Eugene Faust - 22. Nov, 23:31


Teresa HzW - 23. Nov, 11:08

Wie nett, liebe Frau Faust, ich hab`s vorhin auch schon bei Ihnen in der Kommentarliste entdeckt…

Jippijeh… ich weiß nicht, ob ich es heut` noch schaff, hier einzubauen… in meinen abschließenden [W]Ort-Vermerk, bevor ich abreise….

Jedoch bevor die Weinberg-Stiegen hochgeklappt, das ich versprech`, erfolgt noch der Trommelwirbel!

Wunderbar, ganz, ganz herzlichen Dank dafür.
Herzlichst Ihre Teresa.
nömix - 23. Nov, 12:07

Liebe Kollegin, Ihre Würdigung ehrt mich sehr. Vielen Dank und Küss die Hand.

Teresa HzW - 23. Nov, 15:39

Tirili-Tirilo-Tirila... ;-)

Was für ein schöööönes Foto, Sie doch hinterlegt, lieber Nömix... und den Preis ham`s ja auch angenommen, nur meine Sie auszeichnende Wenigkeit unterschlagen... aber ich weiß, ohne Aktenvermerk von mir schwierig... oder gibt`s da so spezielle Formulare bei Ihnen...
;-)
nömix - 23. Nov, 20:52

Dafür möchte ich mich höflich entschuldigen, ich habe Ihre Auszeichnung freilich erst später entdeckt, nachdem ich den Eintrag auf meinem Blog bereits verfasst hatte. Besonders herzlichen Dank für die Torte!
Teresa HzW - 23. Nov, 21:24

Das dachte ich mir doch, lieber Nömix, und darauf noch ein Stückerl Torte... bevor das Schlagobers verdirbt ;-)
Teresa HzW - 23. Nov, 17:50

Torte für ALLE

Sodele.. und nachdem wir alle so award-ig unsere versatilen Blogger-Aufgaben erfüllt... *keuch... ächz...schlepp*...
könnt` bittschöööön mal jemand mit-anfass...
...bevor es bei der Falkin ganz aufgegessen wird... schlepp ich auch noch eine in mein "oigenes Blog"...

....für alle....
dies... hier>>> //file1.npage.de/001432/14/bilder/torte_2.jpg


Damit wir gestärkt wieder an die eigen[tlich]en [Blog]Aufgaben gehen können
;-)

e.a.richter - 24. Nov, 16:25

Liebe Teresa! Ihr Lob freut mich sehr und kam völlig überraschend. Herzlichen Dank jedenfalls. Ich hab jetzt dieses reizvolle Wort "versatil" zum Anlaß genommen und mich treiben lassen:

VERSATIL IN DER KRISE

lieber als versatil wär ich
volatil (am Grund der
unausweichlichen Geldwirtschaft).
Noch besser allerdings einfach
flexibel, dann hieße das,
ich könnte ohne weiteres
Beruf, Ort- und Liebschaften
wechseln, vielleicht auch gleich
den Namen (ein alter Traum),
die Herkunftsfamilie überhaupt,
den fernen und nahen
Erinnerungsanteil (mit Sprung
von der Unter- zur Ober-
schicht - eigentlich Elite - und
wieder zurück - warum nicht?).
Vielleicht auch gewisse Züge
(charakterliche, dispositive),
die einem ganz anderen Menschen
zu gehören scheinen.
Dann wäre alles offen.
Dann wäre wahrhaft alles offen.
Dann wäre auch mein
Schatten ein ganz anderer:
vielleicht ein viel hellerer, ja strahlender.
Einer in einer anderen Form,
einer, der auch das Geschlecht
wechseln könnte, nach
List, Lust und Laune.
So aber bleibt alles
beim Alten, was heißt:
bei den Jüngeren, den Jungen
die noch viel tiefer
in der Krise stecken,
lebensbegleitende Aussicht,
zum Selbstschutz
in einer ganz anderen Welt

phyllis - 25. Nov, 14:37

Liebe Teresa,

wie toll, in Ihrer Auswahl aufzutauchen, danke! Nachdem Tainted Talents in den vergangenen Wochen eher zu den Wortkargeren zählte, ist Ihr Lob mir ein Ansporn, auch versatilissimo wieder in die Vollen zu gehen!

Herzlich in die Runde schnaufend,
Phyllis

Weberin - 26. Nov, 19:23

Schön, dass Sie hier für mich, die ich bislang zu bequem gewesen bin, es selbst zu tun, einmal aufgeklärt haben, was es eigentlich auf sich hat mit diesem Award.
Und Danke, dass ich in Ihrer erweiterten Liste auftauche. Das freut mich, weil es mich einfach freut, wenn Sie gerne bei mir lesen.
Jetzt werde ich mir dann die Zeit nehmen, die mir noch nicht bekannten Blogs in Ihrer Nominierungsliste eingehend anzusehen. Sicher ist viel lesenswertes dabei.
Ein Hoch auf die Versatilität der Blogger!
Bescheiden ihre Mütze zusammenfaltend grüßt
die Mützenfalterin
P.S.: Das mein Kommentar verwirrend sein könnte, fiel mir erst heute im Laufe des Tages ein. Sie können ja unmöglich wissen, dass die Mützenfalterin auch den Zeitnetz-Blog betreibt. Ich hatte vergessen, mich auszuloggen, bevor ich schrieb.

Sturznest - 28. Nov, 21:31

Niedlich

Trackback URL:
//wiederworte.twoday.net/stories/the-versatile-blogger-award/modTrackback

Wi[e]der[W]orte [2]

wiederworte2.twoday.net Wenn Sie auf dieses Bild klicken, erfahren Sie, wie es weitergeht... :-)

[post]modern

RealityStudio.org

Aktuelle Beiträge

Rätsel
Oh, ich liebe Sprachspiele und Rätsel! Die darfst du...
Derryck - 11. Okt, 16:33
Ist es verwerflich, dass...
Ist es verwerflich, dass ich erstmal schauen musste,...
Rätsel Hilfe - 29. Aug, 11:24
Französischer Klassiker
Ich liebe die französischen Klassiker! Danke für die...
Karl-Wissen - 11. Aug, 18:33
OT
Umzug wurde vielleicht noch nicht bemerkt. Hier noch...
steppenhund - 8. Nov, 15:16
OULIPO
Diesem Rätsel liegt ein Sprachspiel zugrunde, wie ich...
Teresa HzW - 27. Dez, 22:57
Schokolade vom heimischen...
"Schokolade von einem heimischen Erzeuger" - Gott sei...
Gerhard (Gast) - 11. Okt, 14:46
Rayuela reloaded ;-)
Ich habe "Rayuela" vor einigen Jahren gelesen, in zwei...
Johanna (Gast) - 8. Sep, 11:19
Cree de Ficino
Sehr geehrte(r)…, die Firma www.lulu.com bietet die...
Karlheinz Keller (Gast) - 10. Jul, 21:11
HM
Schwer[wiegend] - schwierig
Daniel (Gast) - 27. Jun, 11:37
Antwort geschrieben,...
Antwort geschrieben, allerdings hinfort. Da hats irgendwas...
Jossele - 27. Mai, 18:46
Umzug
Die Umzugskisten sind gepackt. Die Haus-[Renovierungs]-Um-Bau -Arbeiten...
Teresa HzW - 23. Mai, 20:19
Eigenartig
So viele Lese [oder doch nur kurze An-?-]Klicke und...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:43
ein wenig Carmen
Das kommt wohl darauf an, wie man[n oder frau] ein...
Teresa HzW - 21. Mai, 12:35

RSS Box

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Basics

Dies ist das literarische Blog von Teresa. Etwaige Ähnlichkeiten von hier beschriebenen bzw. agierenden Personen mit verstorbenen oder lebenden sind rein zufällig. Die Betreiberin dieses Blogs ist nicht für den Inhalt der Verlinkungen verantwortlich, die auf andere Webseiten verweisen. Kommentare von Besuchern dieser Seite vertreten deren persönliche Meinung, stimmen jedoch im Zweifelsfall nicht mit der Meinung der Betreiberin dieses Blogs überein. Dieses Weblog einschließlich aller Inhalte unterliegt weltweit dem Urheberrechtschutz oder anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Fragen? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Kontakt

Wer mit mir in Kontakt treten möchte, via mail an teresahzw bei googlemailpunktcom.

[Post]Moderne
All[e]Tag[e]
Andern[w]Orts
Beaux Arts
Bibliothek
Fund[W]orte
Nachtkantine
Paternoster
Vergessens[W]Orte
Widerworte
Wiederworte
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren